Abnehmblockaden auflösen


Abnehmen beginnt nicht im Kopf, sondern mit deinem Ernährungsverhalten – und das wird durch deine Emotionen gesteuert.

Aber was genau sind Abnehmblockaden?

Blockierende (negative) Emotionen entstehen durch bewertende Gedankenmuster. Die Gedankenmuster müssen dir nicht bewusst sein, sie haben aber einen direkten Einfluss auf deine Emotionen.

Diese Emotionen wiederum erzeugen eine körperliche Anspannung.

Um diese Anspannung wieder zu lösen, verwendet der Körper Verhaltensmuster, die ihm vertraut sind.

Und das kann ein Essmuster sein. Wenn dein Gehirn gelernt hat, mit Essen in deinem Körper angenehme Gefühle zu erzeugen, wird genau dieses Muster primär verwendet, innerliche Anspannungen zu lösen.

Du löst also innerer Anspannungen mit Essen auf, weil Essen dir gute Gefühle macht und damit negative Gefühle (die dich anspannen lassen) kompensiert.

Zusammengefasst: Abnehmblockaden sind die inneren Anspannungen, die dich immer wieder in gewohnte Essmuster zurück fallen lassen. Weil dein Gehirn gelernt hat, diese Anspannungen mit Essen zu kompensieren.

Wie kannst du nun eine Abnehmblockade lösen?

Der optimale Weg, Abnehmblockaden zu lösen: Verändere deine Gedankenmuster.

Warum? Weil deine Gedankenmuster deine inneren Anspannungen erzeugen. Im Grunde genommen erzeugen deine Gedankenmuster deine Abnehmblockaden.

Nicht vergessen: Abnehmen beginnt NICHT im Kopf, sondern mit deinen Emotionen.

Abnehmen beginnt nicht im Kopf! Info Veranstaltung am 08.06.2022 - 19:30 Uhr

Jetzt kostenloses Ticket sichern